Aldrei fór ég suður – endlich geht’s wieder rund!

Richtig, hier fehlt noch das eine oder andere Bild und Bericht vom Herbst 2010 – Schande über mich! Eine Menge ist seither passiert, das sich ebenfalls zu erzählen lohnt. Vielleicht setze ich mich mal an die Auswertung von eMeReGeZ ;-)

Während der letzten Lapplandtour im März wurden wir zwar mit Wolken überhäuft aber die gute Laune ging uns nicht abhanden. Und dabei reifte dann auch der nächste Plan, für den sich die Osterfeiertage prima anbieten: Aldrei fór ég suður. Der Name ist Programm, ich werde mir zwar leider das gleichnamige Festival nicht geben können, aber dafür herausfinden, ob ich alter Sack es immer noch drauf habe :D

Seit mehr als einem Jahr bin ich nun nicht mehr als Radkurier aktiv, bis auf ein wenig Pulkaziehen und Stadtradeln faulen die Knochen vor sich hin. Ziemlich geil wäre es jedoch, an die Tour von damals anzuknüpfen und einfach mal wieder ein paar Tage rauszukommen. Wieso also nicht mal wieder den alten Kurierrucksack aufsetzen und quick ‘n’ dirty nach Hamburg radeln? Dorthin wo damals alles seinen Lauf nahm. Ein paar Dinge im Gepäck sind neu dabei, andere weggelassen oder ausgetauscht. Mit dabei eine gescheite Kamera, ein leichteres MYOG-Zelt, weniger Töpfe aber dafür genug Essen für vier Tage. Bis aufs Trinkwasser also autark und für den Notfall wäre noch ein kleines Wasserfilter im Gepäck.

Am Karfreitag soll es ein wenig regnen und kühler werden, die Tagesetappen sollten bestenfalls bei 150-200 km liegen. Für so nen fragwürdigen Trainingszustand ne ordentliche Hausnummer, aber vielleicht schaffe ich es ja auf dieser Tour ein wenig früher aufzustehen als bei eMeReGeZ, da lag ich meist um 1100 noch in den Federn :D

Ich bin selbst gespannt!

Abfahrt nach Saltoluokta

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>