Prolog bei leichtem Schietwetter

Etappe 0 führt mich vom Tor zur Welt direkt zum Timmendorfer Strand, erstmal einen singlespeedenden Krabbenpuhler mit Freak-Vorbau grüßen, morgen früh wird dann die Fähre geentert, Arrrhhh!

103 km einrollen zum Timmendorfer Strand - Riemen rechts!

103 km bei doch ganz gutem Wetter in 3h 58min geschrubbt, Durchschnitt 25,9 km/h, maximal 46,3 km/h, 2l Wasser und 2 Riegel verbraucht, keine technischen Probleme. Gelegentliche, leichte Nieselschauer abbekommen.

Habe noch einen kleinen Umweg über Berlin gemacht, wenn man aber direkt aus Hamburg kommt ist diese Stadt ein wenig enttäuschend, bin dann lieber schnell weitergefahren.

Wie ausgemacht um 1800 bei Meik angekommen, Tee trinken und ab zum Strand, bissel BRA-OFF zurück durch die Nacht.

Lilli fährt sich echt klasse, schön reaktiv, Traktion en masse, lädt zum Spielen ein. Meik stehen die dünnen RR-Puschen aber auch ziemlich gut, lassen ihn nicht so sehr wie einen verbitterten, alten Mann aussehen ;-)

This entry was posted in wherethehellisnorbert. Bookmark the permalink.

One Response to Prolog bei leichtem Schietwetter

  1. Pingback: Business as usual… | velosolo.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>